Osteopathie für Baby und Kind

 

Die Geburt ist für das Neugeborene und seine Eltern eins der größten Erlebnisse im Leben. Die Muskeln, Knochen und das Gewebe verändern sich ständig und unterscheiden sich auch erheblich vom Erwachsenen, deshalb muss sich der Therapeut sehr gut mit der Entwicklung und dem Wachstum von Kindern auskennen.

Als Mutter von drei Kindern liegt mir die Behandlung von Kindern und Schwangeren sehr am Herzen.

Die Kinderosteopathie befasst sich daher mit der spezifischen Behandlung von Säuglingen, Kleinkindern, Kindern, Jugendlichen, Müttern und Schwangeren.

Eltern kommen mit ihren Säuglingen häufig zur osteopathischen Behandlung bei Saug- und Trinkschwierigkeiten, Schlafstörungen, Überstreckung, Schädelasymetrien, vermehrtes Schreien, Blähungen und Koliken. Bei Kindern und Jugendlichen eignet sich die Kinderosteopathie häufig bei Lern- und Konzentrationsstörungen, sowie Verhaltensauffälligkeiten.

 

Da das Gewebe bei Neugeborenen und Säuglingen noch sehr weich ist, kann die Osteopathie für Baby und Kind sehr gut präventiv ansetzen. Bei Kindern jeglichen Alters kann eine osteopathische Behandlung angewandt werden.

 

Am Anfang der Behandlung erfolgt eine ausführliche Anamnese der Beschwerden. Anschließend wird eine manuelle Untersuchung durchgeführt, wobei unabhängig von der Symtomatik der gesamte Organismus des Kindes untersucht wird.

 

Während der Behandlung wird versucht die Körperstruktur des Kindes zu erfassen. Der Osteopath erspürt dabei Schicht für Schicht und kann so Bewegungseinschränkungen und Spannungen ertasten.

 

Nach einer Behandlung gibt man dem Körper etwa 1-3 Wochen Zeit, auf diese Behandlung zu reagieren. In der Regel umfasst ein Zyklus 1-3 osteopathische Behandlungen.     

 

 

KONTAKT

 

Anja Eichhorn Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Osteopathie

Maystraße 1

01277 Dresden

 

0351.16039891

 

anja.eichhorn.laviva@gmail.com